de DE

COVID Informationen

Präventionskonzept

Unser Präventionskonzept dient als Grundlage für verpflichtende Maßnahmen zur Verhinderung einer Sars/Covid Ansteckung und ist von all unseren Mitarbeitern einzuhalten (Stand: 12.12.2021). Das Präventionskonzept steht HIER zum Download verfügbar.

Stornobedingungen

Bis 4 Wochen vor dem Anreisetermin: Die Anzahlung wird rücküberwiesen abzüglich € 20,00 Bearbeitungsgebühr
Ab 4 Wochen vor dem Anreisetermin: Die Anzahlung wird einbehalten

Gelockerte Stornobedingungen bei offizieller Reisewarnung aufgrund Covid19 bis 7 Tage vor dem Anreisetermin mit folgenden Optionen:

  • Kostenlose Umbuchung auf einen anderen Termin
  • Gutschrift der Anzahlung für einen künftigen noch unbestimmten Aufenthalt
  • Rücküberweisung der Anzahlung abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 20,00

Ein Rücktritt von der Buchung ist jederzeit möglich. Der Rücktritt kann zur Vermeidung von Missverständnissen ausschließlich schriftlich erfolgen, am besten per E-Mail an buchung@gerhardhof.at.

Für den Fall, dass doch einmal etwas dazwischenkommt, empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Für die in unseren Buchungsinfos nicht explizit aufgeführten Punkte gelten die Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotellerie (AGBH) in der jeweils gültigen Fassung.

Schutzmaßnahmen und Informationen rund um Corona

Deutschland hat bekannt gegeben, dass Österreich mit Samstag, 25. Dezember 2021 nicht mehr als Hochrisikogebiet gilt. Demnach bestehen bei der Reise von Österreich nach Deutschland für geimpfte und genesene Personen keine weiteren COVID-bedingten Auflagen und auch Kinder unter 12 Jahren sind gänzlich von der zuvor verpflichtenden Quarantäne ausgenommen.

Seit Montag, den 20.12.2021 gelten verschärfte Einreiseregeln in Österreich. Die Grundregel lautet 2G+, also geimpft oder genesen UND PCR-Test. 

Ausnahmen für:

  • Personen, die eine Boosterimpfung erhalten haben
  • Schwangere mit ärztlichem Zeugnis und negativem PCR-Test
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztliches Zeugnis und negativer PCR-Test nötig)
  • Pendler mit 3G-Nachweis (PCR-Test max. 72h / Antigen-Test max. 24h alt)
  • Personen im Transit
 

Personen, die 2G nicht erfüllen, müssen eine Einreiseanmeldung durchführen und sich in Quarantäne begeben. Diese Quarantäne kann frühestens am 5. Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden.


Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe sowie Freizeitbetriebe und der Handel sind für geimpfte und genesene Personen seit 12. Dezember 2021 wieder geöffnet!

  • Überall dort gilt die 2-G-Regel (geimpft bzw. genesen) 
  • FFP-2-Maskenpflicht im Indoorbereich bleibt erhalten
    • Das verpflichtende Tragen der FFP-2-Maske gilt für sämtliche öffentliche Bereiche in geschlossenen Räumen
      • In der Gastronomie gilt dies insbesondere, wenn sich Gäste außerhalb ihres Sitzplatzes bewegen
      • In der Beherbergung beim Betreten von allgemein zugänglichen Bereichen im Innenbereich
      • Auch Betreiber und Beschäftigte haben in geschlossenen Räumen bei Kundenkontakt eine FFP-2-Maske zu tragen
  • In der Gastronomie gilt eine Registrierungspflicht für Gäste
  • Vorgezogene Sperrstunde und Konsumation nur am Verabreichungsplatz
    • Die Sperrstunde von Lokalen wird mit 22:00 Uhr festgelegt – eine Öffnung der Nachtgastronomie kann leider erst nach dem 10. Jänner 2022 erfolgen
    • Die Konsumation von Speisen und Getränke darf nur am jeweiligen Verabreichungsplatz erfolgen, demnach ist der Barbetrieb untersagt – auch diese Regelungen sollen bis mindestens 10. Jänner 2022 gelten

Gelegenheitsmärkte 

  • Diese können unter der Einhaltung der 2G-Regel (geimpft bzw. genesen) und der FFP-2-Maskenpflicht stattfinden in geschlossenen Räumen.
  • Bei Ausschank von Speisen und Getränken gilt vorerst die Personenobergrenze von 300 Personen im Freien und von 25 Personen in geschlossenen Räumen
    .

Einschränkungen von Veranstaltungen 

Veranstaltungen sind ab 12. Dezember 2021 mit einem 2G-Nachweis wieder möglich, allerdings mit Personenobergrenzen:

  • Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze:
    • Personenobergrenze: Indoor 25 Personen; Outdoor 300 Personen
    • Dies gilt beispielsweise für Geburtstagsfeiern und Hochzeiten
  • Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen: 
    • Personenobergrenze: Indoor 2.000 Personen; Outdoor 4.000 Personen
    • Dies gilt beispielsweise für Theater, Oper, Kino, Fußballspiele und Seminare

Regelungen für Kinder

  • Kinder bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr benötigen keinen Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr. Daher ist im Gleichklang mit der Anpassung der Impfempfehlung kein Eintrittsnachweis für Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe notwendig.
  • Kinder ab dem 12. Geburtstag benötigen einen entsprechenden Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr:
    • Bei der Einreise gilt die 2,5-G-Regel (geimpft, genesen oder PCR-Test)
    • Analog zu den allgemeinen geltenden Rahmenbedingungen ist beispielsweise zum Eintritt in Beherbergung, Gastronomie, Sportstätten, Freizeitbetriebe, Skilifte oder bei Veranstaltungen grundsätzlich ein
      2-G-Nachweis erforderlich.
  • Für schulpflichtige Kinder ist jedoch der „Ninja-Pass“ der Schulen dem 2-G-Nachweis gleichgestellt:
    • Wenn die Testintervalle unter der Woche entsprechend der Schulverordnung eingehalten werden (mindestens 2 Mal pro Woche ein PCR-Test), gilt der „Ninja-Pass“ auch am Freitag, Samstag und Sonntag der jeweiligen Woche als 2-G-Nachweis.

Stets aktuelle Informationen zur Situation findet Ihr zusätzlich unter Tirol.at, Sichere-Gastfreundschaft.at und Sozialministerium.at

Reserviere jetzt deinen Traumurlaub bei uns!

Alle Neuigkeiten

Informiere dich über aktuelle Veranstaltungen, Veränderungen am Gerhardhof und weitere spannende Neuigkeiten. Auf unserer Neuigkeiten-Seite bleibst du immer informiert. Verpasse nichts mehr.

Liebe Gäste,

Mit Beschluss der Bundesregierung endet der Lockdown in Österreich und wir dürfen Euch ab 16. Dezember wieder am Gerhardhof willkommen heißen.

Für die Einreise nach Österreich gilt die 2G+ Regel, also geimpft oder genesen UND PCR-Test.

Ausnahmen:
– Personen, die eine Boosterimpfung erhalten haben
– Schwangere mit ärztlichem Zeugnis und negativem PCR-Test
– Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztliches Zeugnis und negativer PCR-Test) 

Wir freuen uns auf Euch!