de DE

COVID Informationen

Stornobedingungen

Bis 4 Wochen vor dem Anreisetermin: Die Anzahlung wirdrücküberwiesen abzüglich € 20,00 Bearbeitungsgebühr
Ab 4 Wochen vor dem Anreisetermin: Die Anzahlung wird einbehalten

Gelockerte Stornobedingungen bei offizieller Reisewarnung aufgrund Covid19 bis 7 Tage vor dem Anreisetermin mit folgenden Optionen:

  • Kostenlose Umbuchung auf einen anderen Termin
  • Gutschrift der Anzahlung für einen künftigen noch unbestimmten Aufenthalt
  • Rücküberweisung der Anzahlung abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 20,00

Ein Rücktritt von der Buchung ist jederzeit möglich. Der Rücktritt kann zur Vermeidung von Missverständnissen ausschließlich schriftlich erfolgen, am besten per E-Mail an buchung@gerhardhof.at.

Für den Fall, dass doch einmal etwas dazwischenkommt, empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Für die in unseren Buchungsinfos nicht explizit aufgeführten Punkte gelten die Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotellerie (AGBH) in der jeweils gültigen Fassung.

Details zu den Öffnungsschritten im heimischen Tourismus ab 19. Mai 2021

Folgende Öffnungsschritte hat die Bundesregierung gemeinsam mit Experten, Landeshauptleuten und Sozialpartnern für Gastronomie, Hotellerie-, Veranstaltungs- und Freizeitwirtschaft vereinbart:

  1. Am 19. Mai 2021 folgt die branchenübergreifende Öffnung unter Einhaltung klarer Regeln. Neben Gastronomie und Hotellerie dürfen auch Kunst-, Kultur-, Thermen-, Wellness- oder Vergnügungsangebote öffnen. Dafür hat sich Tourismusministerin Köstinger erfolgreich eingesetzt. Denn Tourismus-, Freizeit- und Veranstaltungsbranche hängen zusammen
  2. Für die Bevölkerung werden kontrollierte Selbsttests für einen Tag als Eintrittstest – etwa für einen Gastronomie-Besuch – gültig sein.
    • Selbsttest mit digitaler Lösung: 1 Tag
    • Antigentest: 2 Tage
    • PCR-Test: 3 Tage
    • Genesene Personen: bis 6 Monate nach der Krankheit
    • Geimpfte Personen: ab 22 Tage nach der Erstimpfung bis zu 1 Jahr
  3. Mit 19. Mai 2021 werden neue Quarantänebestimmungen gemäß der ECDC-Karte für Risikogebiete gelten:
    • Grün/Gelb/Orange: freie Einreise
    • Rot: keine Quarantäne, wenn die Personen getestet, geimpft oder genesen sind
    • Dunkelrot: Einreise nur für Getestete, Genesene oder Geimpfte und Quarantäne (Freitesten nach 5 Tagen)
    • Das bedeutet, dass die Einreise aus Ländern mit einer 14-Tage-Inzidenz von unter 500 (entspricht einer 7-Tage-Inzidenz von 250) die kein Virusmutationsgebiet sind, ohne Quarantäne möglich sein wird.
  4. Ab 1. Juli 2021 werden weitere Erleichterungen folgen. Einer sicheren und guten Sommersaison steht dann nichts mehr im Wege.

Hier die konkreten Öffnungs-Rahmenbedingungen für Gastronomie, Hotellerie, Veranstaltungs- und Freizeitbetriebe:

Für Gastronomiebetriebe gelten folgende Regeln:

  • Gäste müssen ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankungen vorweisen – zudem werden auch Tests vor Ort möglich sein.
  • Wie im Vorjahr schon in einigen Bundesländern, wird es eine bundesweite Registrierungspflicht für Gäste geben
  • Gastronomiebetriebe können Innen- und Außenbereiche öffnen
    • Im Innenbereich darf die Konsumation nur im Sitzen erfolgen
  • Maximal 4 Erwachsene (zzgl. minderjähriger Kinder) pro Besuchergruppe sind zulässig – ohne Einschränkung auf verschiedene Haushalte.
    • Im Außenbereich sind maximal 10 Erwachsene zulässig
  • Auf- und Sperrstunde ist vorerst auf 05.00 bzw. 22.00 Uhr festgelegt
  • Zwischen den Personen fremder Tische muss ein Mindestabstand von
    2 Metern eingehalten werden
  • Selbstbedienung sowie Buffets sind unter Berücksichtigung besonderer hygienischer Vorkehrungen zulässig
  • Keine Konsumation von Speisen und Getränken in unmittelbarer Nähe der Ausgabestelle
  • FFP2-Masken-Pflicht für Gäste, ausgenommen während des Verweilens am Verabreichungsplatz
  • Eng anliegender Mund-Nasen-Schutz für Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt, wenn wöchentlich ein negativer Testnachweis erbracht werden kann – sonst FFP2-Masken-Pflicht
  • Verpflichtendes Präventions-/ Hygienekonzept und COVID-19-Beauftragter

Für Beherbergungsbetriebe gelten folgende Regeln: 

  • Gäste müssen bei der Anreise neben der üblichen Registrierung ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankungen vorweisen – zudem werden auch Tests vor Ort möglich sein.
  • Nach der Anreise wird der Gast während des Aufenthalts bei Inanspruchnahme von weiteren Dienstleistungen im Hotel jeden 2. Tag einen kontrollierten Selbsttest durchführen müssen.
  • 2 Meter Mindestabstand zwischen den Gästegruppen ist einzuhalten
  • FFP2-Masken-Pflicht für Gäste beim Betreten von allgemein zugänglichen Bereichen (z.B. Lobby)
  • Eng anliegender Mund-Nasen-Schutz für Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt, wenn wöchentlich ein negativer Testnachweis erbracht werden kann – sonst FFP2-Masken-Pflicht
  • Verköstigung von Gästen analog zu Regelungen der Gastronomie
  • Wellnessbetrieb analog zu Regelungen Wellness-Freizeiteinrichtungen
  • Verpflichtendes Präventions-/ Hygienekonzept und COVID-19-Beauftragter

Stets aktuelle Informationen zur Situation findet Ihr zusätzlich unter Tirol.at und Sichere-Gastfreundschaft.at.

Reserviere jetzt deinen Traumurlaub bei uns!

Alle Neuigkeiten

Informiere dich über aktuelle Veranstaltungen, Veränderungen am Gerhardhof und weitere spannende Neuigkeiten. Auf unserer Neuigkeiten-Seite bleibst du immer informiert. Verpasse nichts mehr.

Liebe Gäste,

wir freuen uns, Euch ab dem 19. Mai wieder bei uns zu begrüßen! Die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter hat oberste Priorität.
Folgende Maßnahmen sind daher für Euren Urlaub zu beachten:
  • Für Check In: Gültiges negatives Testergebnis, Impfzertifikat oder Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung
  • Außerdem: Testmöglichkeit direkt am Gerhardhof: Freitag, Samstag & Sonntag 10.30 – 12.30 Uhr
  • FFP2 Maskenpflicht in allen geschlossenen Räumen
  • Einhaltung des Mindestabstands von 2 m
  • Einhaltung der Sperrstunde um 22:00 Uhr